Update 27.08.2014

Die hohe seismische Aktivität geht weiter mit bis jetzt 2300 Erdbeben in den letzten 48h.
Wir hatten heute bisher ein M5.4 um 00:16 und ein M5.2 um 02:50 unter der Caldera, dazu ein M4.5 um 01:52 knapp östlich vom Askja, als die stärksten und interessantesten Beben.

Die starken Beben direkt unter der Caldera wurden bisher mit derer Absenkung in Zusammenhang gebracht, da der Dyke und somit auch das Magma nach Nordosten wandert.
Nun zeigt die Caldera aber wieder Anzeichen von Inflation, somit wird vermutet, dass neues Magma in die Magmakammer unter der Caldera aufsteigt.

Das M4,5 Beben knapp östlich vom Askja Komplex ist hochinteressant, da es Vermutungen gibt, dass der Dyke sich bis zum Askja hinarbeitet und sich dort mit dem Vulkankomplex “vereint“. Das wäre etwas noch nie Dagewesenes und Hochspektakuläres.
Bis jetzt ist es nur reine Vermutung, die nächsten Tage werden es zeigen.

Der Dyke hat mittlerweile eine ungefähre Länge von 40km und beinhaltet rund 400 Millionen Kubikmeter Magma.
Auf folgendem Video sieht man nochmals sehr schön die Bildung des Dykes in den letzten Tagen:
 https://www.youtube.com/watch?v=dQWzLPyRY8I
 

Der Dyke am heutigen Tag. Die Schwarze Linie im Norden zeigt den Beginn der Askja Caldera.

                                                                        Copyright Icelandic Met Office.

Erdbeben der letzten 48h

                                                                        Copyright Icelandic Met Office.

Dieser Beitrag wurde unter Bardarbunga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.