Update 28.08.2014

UPDATE 16:10: Aufgrund der aktuellen Entwicklungen wurde die Warnstufe für Askja auf Gelb angehoben. Das Magma des Bardarbunga hat die Askja Caldera erreicht. Somit ist das noch nie Dagewesene eingetreten. Alles was ab jetzt passiert, ist unbekanntes Terrain.
Warnstufe Gelb bedeutet vorerst: der Vulkan zeigt Anzeichen erhöhter Unruhe, die über dem normalen Niveau liegen.

————————————————————————————————————————

Der geplante zweite Überflug des Vatnajökull fand heute morgen statt. Die Wissenschaftler haben zu gestern Abend keine Veränderung an den Absenkungen festgestellt.
Der Wasserspiegel im Grimsvötn See ist jedoch um 15m in den letzten Tagen gestiegen, was ungefähr 10-30 Millionen Kubikmeter Wasser entspricht.
Ruv.is hat am Mittag ein Video vom heutigen Überflug online gestellt, welches die Absenkungen im Gletscher und die Risse über dem Dyke zeigen:
http://www.ruv.is/frett/sprungur-i-holuhrauni-a-myndbandi
Die Risse über dem Dyke bedeuten, dass der Dyke breiter wird und näher an der Erdoberfläche liegt, als es die Erdbeben vermuten ließen.

Heute gab es an starken Beben bisher um 08:13 Uhr ein M5.0 Beben am Nordrand der Bardarbunga Caldera. Dem vorausgegangen war ein M3.9 um 08:11 an fast genau der selben Stelle. Desweiteren ein M4.0 um 03:31 und ein M4,1 um 01:30, auch beide unter der Caldera.
Die Gesamtzahl der Beben der letzten 48h beläuft sich derzeit auf 2483.

Der Dyke ist weiterhin sehr aktiv. Über 1300 Erdbeben am gestrigen Tag am nördlichen Ende. Seit gestern ist er 1-1,5km weiter nach Norden gewandert und hat nun das Spaltensystem der Askja Caldera erreicht. GPS Messungen zeigen, dass die Gegend dort stark betroffen ist.
Über 1300

Der Dyke am heutigen Tag

                                                                             Copyright Icelandic Met Office.

Dieser Beitrag wurde unter Bardarbunga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.