Die Spalteneruption hält an

UPDATE 15:00 Uhr: Eine 1km große Vertiefung hat sich im Dyngjujökull Gletscher südlich der aktuellen Spalteneruption gebildet. Die Tiefe wurde bisher noch nicht angegeben. Der Druck des Magmas hat sich verstärkt.
Eine Eruption ist bisher noch nicht gesichtet, kann aber jetzt jederzeit ohne Warnung starten.
Sobald es neue Informationen gibt, werde ich diesen Post updaten.

Der Tremor geht aktuell steil nach oben:

Copyright Icelandic Met Office

——————————————————————————————————————————

Nach der kleinen Schwächephase gestern Abend, kam unsere Eruption pünktlich zum Sonnenuntergang wieder in Fahrt. Die Spalte war an 3-4 Öffnungen sehr aktiv und über die Webcams konnte man wieder schöne Bilder sehen und festhalten.
Die Sicht auf die Webcams ist auch heute bisher gut.

Der Tag gestern endete mit ca. 450 aufgezeichneten Erdbeben. Die beiden stärksten Erdbeben ein M4.7 und ein M4.3.
Die Bodenverformung am Dyke hat abgenommen und zusammen mit der rückläufigen seismischen Aktivität bedeutet dies, dass der Magmazufluss aus dem Dyke dem Magmaausfluss aus der Eruptionsspalte gleicht.
Unter diesen Umständen kann der Ausbruch eine lange Zeit anhalten.

Heute früh um 03:09 Uhr Ortszeit ereignete sich ein Erdbeben der Stärke M5.5 unter dem nördlichen Teil der Bardarbunga Caldera. In Folge dessen wurde ein Anstieg der seismischen Aktivität südlich der Eruptionsstelle, im nördlichen Teil des Dyngjujökull und nordöstlich der Askja beim Herdubreidartogl beobachtet.
Der Schwarm beim Herdubreidartogl geht also weiter. Stärkstes Erdbeben hier heute ein M2.9.

Unterer Kreis: Bardarbunga Caldera, Mittlerer Kreis: Dyke und Eruptionsspalte, Oberer Kreis: Schwarm am Herdubreidartogl

Der Lavastrom ist mittlerweile über 6km lang und 2km breit. Er erreicht an manchen Stellen eine Höhe bis zu 4m. Bald wird er auf den Jökulsá á Fjöllum Gletscherfluss treffen. Wenn dies geschieht, werden sich Dampfexplosionen aufgrund des Zusammentreffens von Lava und Wasser ereignen. Dadurch wird sich eine kleine, lokale Aschewolke bilden.

Copyright University of Iceland

Anbei noch zwei Screenshots von heute Nacht:

Dieser Beitrag wurde unter Bardarbunga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.