72 Stunden ohne ein M5 Erdbeben

Heute wurden bisher erst 4 Erdbeben unter dem Dyke und ca. 30 im Bereich der Bardarbunga Caldera aufgezeichnet. Die Zahlen werden weiterhin sehr stark durch den Sturm beeinflusst.
Das letzte M5+ ist bereits über 72 Stunden her. Seit gestern Abend gibt es aber immer wieder stärkere M4 Erdbeben, die knapp an die Magnitude 5 herankommen.

– M4.8 gestern Abend um 17:59 Uhr
– M4.8 um 00:36 Uhr
– M4.6 um 06:39 Uhr
– M4.8 um 13:27 Uhr
– M4.1 um 13:30 Uhr

Die beiden letzten M4+ Erdbeben ereigneten sich unter dem Südrand der Caldera. Alle weiteren Beben wurden unter dem Nordrand registriert.

Preliminary analysed data by the SIL seismic monitoring group of the Icelandic Meteorological Office

Gestern Abend wurde noch eine neue Tabelle der bisherigen Erdbeben von IMO veröffentlicht.
Sie bezieht sich auf den Zeitraum vom 16.08.2014 – 01.10.2014 15 Uhr:

Quelle: http://en.vedur.is/media/jar/event_numbers_01102014_1500.pdf

Eine vergleichbare Tabelle gab es bereits einem Monat nach Beginn der Aktivitäten: http://www.vulkane-islands.de/?p=40
Damals wurden innerhalb eines Monats 252 Erdbeben >M3 aufgezeichnet.
Gestern, 16 Tage später, lag diese Zahl bereits bei 382.

Das Absinken der Caldera geht mit einer Rate von ca. 40cm / Tag weiter. Caldera GPS

Aufgrund des anhaltenden schlechten Wetters, gibt es weiterhin wenig Neuigkeiten oder auch Bilder von der Spalteneruption. Jedoch soll am Ende der Woche, wenn der Sturm sich endlich gelegt hat, ein Überflug stattfinden. Dieser soll auch über die Caldera führen.
An dem, was man auf der Webcam sieht, hat sich aber nichts geändert. Somit gehe ich davon aus, dass die Spalteneruption weiterhin auf dem Niveau der Vortage aktiv ist.

Anbei noch ein weiteres atemberaubendes Video. Aufgenommen von einer Drohne.

Dieser Beitrag wurde unter Bardarbunga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.